Sie sind hier:    
RüCKBLICK > Rückblick 2016 > Januar - Juni 2016

Besichtigung Amazon Logistikzentrum (23. Juni 2016)

Am 23.06.2016 organisierten die WJ Memmingen/ Unterallgäu eine Betriebsbesichtigung des Amazon Logistikzentrums nahe Augsburg. Mit insgesamt 22 Teilnehmern war die Veranstaltung nicht nur gut besucht, sondern auch ausgebucht. Bei dieser spannenden Besichtigung verfolgten wir den Warenfluss der Produktvielfalt von der Anlieferung über die Einlagerung bis hin zum Versand. Speziell die interne Logistik von Amazon war für die Teilnehmer ein sehr interessantes Thema. Wir danken Amazon für den freundlichen Empfang, und den informativen Rundgang durch die Firma.

 

Vortragsabend zum Thema Industrie 4.0 (13. April 2016)

Entlang des Jahresthemas "Unternehmen Zukunft. Mensch - Maschine - Medien" initiierten die Wirtschaftsjunioren Memmingen-Unterallgäu einen Vortragsabend zum Thema Industrie 4.0. Als Experte hierzu konnte Dipl.-Ing. (FH) Johann Hofmann gewonnen werden und füllte den Abend mit wertvollen Aspekten rund um Chancen und technologischen Standards der Digitalisierung.

Betriebsbesichtigung Sirch (15. März 2016)

Wirtschaftsjunioren/Unterallgäu und Wirtschaftsjunioren Kempten/Oberallgäu zu Gast bei Sirch Holzverarbeitung in Böhen
 
Wie wird eigentlich ein moderner Holzschlitten produziert? Nicht nur diese Frage dürfte die Wirtschaftsjunioren Memmingen/Unterallgäu und die Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu bei der jüngsten Betriebsbesichtigung brennend interessiert haben. Eingeladen war am 15. März 2016 zu Sirch Holzverarbeitung nach Böhen. Das Traditionsunternehmen ist bekannt für dessen langlebige Holzschlitten.
Authentisch und charmant führte uns Firmenchef Wolfgang Sirch durch seine Werksräume. Nicht nur die anwesenden Kinder waren dabei auf den Termin gespannt, denn der aufwendige Produktionsprozess hat auch die erwachsenen Teilnehmer schnell in Staunen versetzt. Schließlich hatten die wenigsten Besucher eine Vorstellung darüber, wie unter Einwirkung von Dampf massive Holzbretter biegsam gemacht werden.
Das Produkt „Schlitten“ hat sich jedoch gewandelt: Aus dem einst rein funktionellen Design sind weitere moderne Gestaltungsformen entstanden, um den Anforderungen und Geschmäckern der Kunden gerecht zu werden.
Heute produziert Sirch Holzverarbeitung mit rund 70 Mitarbeitern auch weitere Produkte aus dem Rohstoff Holz. Das Angebot reicht dabei von Transportpaletten bis hin zu nachhaltig hergestellten Spielzeugen. Beliefert wird Wolfgang Sirch dabei von regionalen Lieferanten. Nachhaltigkeit wird somit groß geschrieben.

Aschermittwochsgespräch mit Landrat Hans-Joachim Weirather (10. Februar 2016)

Wie jedes Jahr initiierten die Wirtschaftsjunioren Memmingen/Unterallgäu eine Diskussionsplattform im Kontext der regionalen Politik. Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather stellte sich den Fragestellungen der Runde. Herr Peter Voigtsberger, Mitglied des Vorstandes der Wirtschaftsjunioren, führte durch die Veranstaltung und befragte Herrn Landrat Weirather unter anderem zu den Themen Klinikverbund Memmingen / Ottobeuren, Bildung und Infrastruktur an den Schulen und im Landkreis. Im Mittelpunkt stand die vieldiskutierte Flüchtlingskrise und die Frage, wie die Situation sich im Landkreis darstellt bzw. was der Landkreis in diesem Punkt unternehme. Abschließend nahm Herr Landrat Weirather noch zu dem Projekt des Freistaates „Initiative Bildungsregionen in Bayern“ und zur Umsetzung im Landkreis Stellung.
Einführens betonte Herr Landrat Weirather, dass die Region sehr zufrieden sein kann, was die wirtschaftliche Lage angeht. Dies werde insbesondere an der niedrigen Arbeitslosenquote sowie an den guten Kennzahlen sichtbar, nach denen die Region unter den „Top 5“ in Deutschland sei.
Das Thema Klinikverbund wurde ebenfalls kurz angesprochen. Hier sei auffällig, dass durchschnittlich mehr Unterallgäuer als Memminger Bürger im Klinikum Memmingen untergebracht seien. Ein gemeinsames Unternehmen soll langfristig geschaffen werden.
Die Infrastrukturen an Schulen sei die letzten Jahre im Rahmen von Generalsanierungen so gut ausgebaut worden, dass die Region sich auch hier unter den „Top 5“ in Deutschland befindet.
Auch Straßen seien im Landkreis viel erneuert und Geh-und Radwege angelegt worden. Insgesamt sei der Landkreis nach Aussage von Herrn Landrat Weirather „handlungsfähig und wirtschaftsfreundlich“.
Im Rahmen der Flüchtlingspolitik im Landkreis ermahnte Herr Landrat Weirather menschlich zu bleiben. Natürlich sei die Politik gefordert, eine tragfähige Lösung zu finden. Herr Landrat Weirather möchte nach seiner Aussage, seinen Beitrag dazu leisten.
Im Rahmen der Standortentwicklung erklärte Herr Landrat Weirather, wie der Bürgerentscheid bezüglich des Allgäu Airports jetzt umgesetzt werde. Die notwendigen Beschlüsse seien nun gefasst, so dass der Landkreis einen guten Beitrag für die Entwicklung des Allgäu Airports leisten kann.
Abschließend ging Herr Landrat Weirather noch auf die gestellte Frage zu dem Projekt des Freistaates „Initiative Bildungsregionen in Bayern“ und zur Umsetzung im Landkreis ein, bei der der Landkreis systemkonform mitmacht.
Im Anschluss wurde mehrheitlich traditionell „Aschermittwochs-Kässpatzen“ gegessen.

Jahresauftaktessen 2016 (22. Januar 2016)

Einen gemütlichen Abend hatten die Wirtschaftsjunioren Memmingen/Unterallgäu am Freitag, den 22. Januar 2016. Zum diesjährigen Jahresauftaktessen waren unsere Mitglieder geladen. Es blieb Zeit zum Ausblick auf das neue Jahr oder auch Geselliges in gemütlicher Runde. Im Rahmen der Veranstaltung wurden dann auch drei neue Mitglieder offiziell im Kreise der WJ-Memmingen/Unterallgäu aufgenommen.
Datenschutzerklärung - Impressum